Vals

Wenn wir schon nicht in die Ferne reisen können, dann entdecken wir doch mal einen neuen Ort in der Schweiz. Also verbringen wir 4 Tage in Vals (Bündnerland, von wo das Valser Wasser herkommt).


Das Wetter ist uns wohlgesonnen und so führt uns unsere erste kleine Wanderung  über den Zervreila Staudamm zu der Kapelle St. Anna:

Abendessen mit Pfeffermühle:

Am nächsten Tag sind wir zur Kapelle St. Bartholomäus Zervreila gefahren und sind dem Stausee entlang bis zur Einmündung vom Valser Rhein gewandert.
Auch am Samstag hatten wir wieder Bilderbuch-Wetter. Vom Hotel aus führt ein schmaler Fussweg durch den Wald hinauf zu einem Panoramaweg. Auch dies war wieder ein sehr gelungener Ausflug:

Blick vom Hotelzimmer aus:

Am vierten Tag dann der lang vorhergesagte Wetterumschwung, der aber glücklicherweise trotzdem einen kürzeren Ausflug hoch oberhalb von Vals erlaubte: